Vorlesung von Thomas Quest auf der Offenen Akademie Gelsenkirchen am Sonntag, 27.9. 11:00 Uhr

Immer wieder liest man in den Zeitungen, dass die Staatsverschuldung in Deutschland und weltweit steigt und steigt. Aber warum? Was sind die wirklichen Triebkräfte der galoppierenden Staatsverschuldung, wer profitiert davon, wer muss die Zeche am Ende bezahlen? Darüber erfahren wir nur Bruchstücke. Der Vortrag zeigt auf, dass galoppierende Staatsverschuldung ein unverzichtbares Instrument des staatlichen Krisenmanagements geworden ist, das für Höchstprofite von Banken, großen Konzernen und Spekulanten die gesamte Gesellschaft in Haftung nimmt.

Thomas Quest ist Diplom-Volkswirt und Elektroniktechniker. Seine Firma ist seit mehr als 20 Jahren darauf spezialisiert, die Trends der Automatisierungstechnik durch Marktuntersuchungen zu identifizieren sowie ihren weltweiten ökonomischen Hintergrund zu beleuchten.


Spenden

Helfen Sie mit, dass dieses einmalige Forum kritischer Wissenschaft und Kultur finanziell unabhängig, allein durch Spenden, Seminar-Beiträge und Literaturverkauf leben und sich fortentwickeln kann.

Jetzt spenden
>